Es ist eine der großen Herausforderungen der Logistikbranche: der weltweite Lkw-Fahrermangel. Was kann getan werden, um entgegenzuwirken? Zumindest einige der Probleme, die das Fehlen an Fachkräften mit verursachen, lassen sich durch den Einsatz von fortschrittlicher Technologie abmildern.

Lkw Fahrermangel Deutschland

In den letzten Jahren hat der Lkw-Fahrermangel zu Problemen in den Lieferketten auf der ganzen Welt geführt. Allein in Deutschland fehlen laut Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) zwischen 60.000 und 80.000 Fahrer*innen, jedes Jahr gehen rund 30.000 in Rente und es kommen zu wenige Fachkräfte nach.

Welche Auswirkungen der Fahrermangel hat ist klar: Wenn die Wirtschaft wächst, gibt es keine Möglichkeit, alle Waren dorthin zu bringen, wo sie gebraucht werden. Die volkswirtschaftlichen Auswirkungen betreffen nahezu alle Wirtschafts- und Lebensbereiche. Wie systemrelevant die Branche ist, zeigte sich bereits bei Lieferengpässen in der Coronapandemie oder nach dem Brexit. In Großbritannien waren Ende des vergangenen Jahres viele Produkte nicht verfügbar, weil  Fahrer*innen fehlten. Was kann also getan werden, um den Versorgungskollaps durch den Lkw-Fahrermangel zu verhindern?

Wie kann eine optimierte Tourenplanung helfen?

Tools zur Tourenplanung helfen dabei, die effiziente Nutzung der vorhandenen Ressourcen zu verbessern. Das gilt nicht nur für den Fuhrpark, sondern auch für den Einsatz der Mitarbeitenden.

Weltweit setzen beispielsweise mehr als tausend Logistikunternehmen auf die Software PTV Route Optimiser, um ihre Abläufe zu verbessern. Die Software unterstützt sie dabei Daten zu analysieren und damit Fahrzeuge und Personal gleichermaßen auszulasten.

Gerade weil es einen Lkw-Fahrermangel gibt, sollten Logistikunternehmen alles daransetzen, ihre derzeitigen Fachkräfte zu halten. Eine effiziente Tourenplanung kann zu einer höheren Zufriedenheit der Fahrer*innen und damit zu einer langfristigen Bindung an das Unternehmen beitragen. Und zwar so:

Gratis eGuide: Tourenplanungssoftware

Steigern Sie Ihre Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit

1. Besser planen

planification_tournées_livraison

Mit unbesetzten Stellen konfrontiert, sind viele Logistikunternehmen heute gezwungen, die Arbeitsbelastung ihres Personals zu erhöhen. Eine Art Teufelskreis, schließlich zählt eine zu hohe Arbeitsbelastung zu den häufigsten Kündigungsgründen.

Software zur Tourenplanung sorgt dafür, dass Aufträge zu optimalen Touren zusammengefasst werden. Dabei werden alle Planungsanforderungen wie unterschiedliche Lieferzeitfenster und Fixtermine, Restriktionen auf der Strecke oder auch die Lenk- und Ruhezeiten berücksichtigt.

Durch eine realistischere Tourenplanung und besser kalkulierte Ankunftszeiten halten Fahrer*innen beispielsweise ihre Rampenzeiten eher ein. So wird der Arbeitsdruck verringert, was sich wiederum positiv auf die Zufriedenheit der Mitarbeitenden auswirkt.

2. Fahrten richtig zuteilen

Welcher Fahrer, welche Fahrerin für welche Fahrt? Es gibt Unterschiede, was die Qualifikation, aber ggf. auch was die Vorlieben der Mitarbeitenden angeht.

Mit Hilfe von Softwaretools zur Tourenplanung können Anforderungen oder erforderliche Qualifikationen, wie zum Beispiel zusätzliche Zertifikate, berücksichtigt werden. So werden die Fahrten den richtigen Kolleg*innen zugeteilt.

3. Die Arbeitsbelastung reduzieren

Eine gute Tourenplanungssoftware hilft auch dabei, die Arbeitsbelastung zu reduzieren. Dank intelligenter Algorithmen generiert das System effiziente Touren- und Routenpläne, die selbst von erfahrenen Planer*innen manuell nicht so zu erstellen sind.

Solche smarten Tools berechnen in einem Bruchteil einer Sekunde Hunderte von Optionen. Durch die optimierte Planung reduzieren sich die zu fahrenden Kilometer und damit auch die Arbeitsstunden. Fahrer*innen benötigen weniger Zeit, um ihre Tour zu erledigen. Die Zahl der sehr langen Arbeitstage nimmt ab.

Planners pay attention to daily exceptions in the routing

4. Realistische Ladezeiten berechnen

Selbst eine effiziente Planung kann zu einer hohen Arbeitsbelastung führen, wenn nicht realistisch geplant wurde. Geraten Fahrer*innen nach der ersten Fahrt in Verzug, können sie die folgenden Halte oft nicht mehr pünktlich erreichen und geraten so unter immensen Druck.

Ein häufiges Problem ist, dass die berechneten Be- und Entladezeiten nicht der Realität entsprechen. Mit einer Softwarelösung, die eine Datenhistorie enthält, können die Servicezeiten pro Halt berechnet werden. Diese Berechnungen basieren auf verschiedenen Parametern für die Servicezeiten in Bezug auf die Abhol- und Lieferorte sowie in Bezug auf die Art der Waren. Eine Planung, die der Realität entspricht, nimmt den Fahrer*innen das Gefühl, ständig hinter dem Zeitplan zurückzubleiben.

Wer profitiert von einer Tourenplanungssoftware?

Many logistics companies still rely on manual route planning

Die Optimierung der Tourenplanung bringt nicht nur für Logistikunternehmen viele Vorteile, sondern auch für Fahrer*innen. Letztere bekommen die Möglichkeit ihre Kompetenzen voll auszuschöpfen, fühlen sich wertgeschätzt und erbringen bessere Leistungen.

Fahrer*innen, die ihre Fahrten unter weniger Druck ausführen, fühlen sich in den meisten Fällen wohler in ihrem Job und sind zufriedener. Ein guter Ansatz für Logistikunternehmen, um ihre Mitarbeitenden zu binden und dem Fahrermangel entgegenzuwirken.

Optimieren Sie Ihre Logistikabläufe

Automatisieren Sie Ihre Lkw-Tourenplanung mit der Software PTV Route Optimiser.

Über:

Sagi deckt verschiedene Themen ab - von neuen Tech Gadgets bis hin zur Verkehrmodellierung oder Routenplanung. Er ist Feuer und Flamme, wenn es darum geht, die neusten Geschichten zu teilen - vor allem mit den Menschen, die daran arbeiten, Städte lebenswert zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name