Krisen wie die Coronapandemie oder der Krieg in der Ukraine haben durch Lieferengpässe, die Probleme in der Logistik ins öffentliche Licht gerückt. Wie geht die Branche mit wachsenden Herausforderungen um? Sieht sie auch mögliche Chancen?  Wie sehen ihre Zukunftspläne und Anpassungsstrategien aus? Diesen Fragen geht der Logistik Trend Report 2022 auf den Grund.

Für die aktuelle Studie befragte die PTV Group mehr als 500 Fachleute von Logistikdienstleistern sowie aus Industrie und Handel zu Herausforderungen, Chancen und Technologien in der Transportbranche.

Herausforderungen der Logistikbranche

fahrermangel

Die Logistikbranche hat zurzeit viele Sorgen –  von der Suche nach passendem Personal,  über Engpässe in der Lieferkette, bis hin zu steigenden Kraftstoffpreisen. Die Umfrageteilnehmenden sollten bewerten, wie groß jede dieser Herausforderungen in ihrer Arbeit ist.

So gaben 64 Prozent der Befragten Kostendruck als größte Problemstellung ihrer Arbeit an. Dicht gefolgt von Fahrermangel (63 Prozent). 23 Prozent der Umfrageteilnehmenden mussten aus diesem Grund sogar schon Aufträge ablehnen. 28 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass Fahrerinnen und Fahrer in ihrem Unternehmen im Durchschnitt mehr als vier Stunden pro Woche mit Warten verbringen. Dies führt zu Umsatzausfällen und belastet gleichzeitig die Fahrer*innen.

Viele Logistikunternehmen fordert zudem auch weiterhin die Digitalisierung. Fast vier von fünf Befragten sehen in der Digitalisierung eine große oder mittelschwere Aufgabe. Eine große Mehrheit gibt an, dass die digitale Transformation in ihrem Unternehmen bereits begonnen wurde. Nur zwölf Prozent haben den Prozess bereits abgeschlossen.

Trends in der Logistikbranche

Die Notwendigkeit einer weiteren Digitalisierung wird auch als Ausdruck des Wachstums des elektronischen Handels gesehen. Fast alle (90 Prozent) glauben, dass der eCommerce auch nach der Corona-Pandemie weiterwachsen wird. Die Mehrheit ist der Meinung, dass die Kundenzufriedenheit durch pünktlichere Lieferungen verbessert werden kann.

Auch der Klimawandel und insbesondere die Emissionsreduktion zählen zu den  heißen Themen in der Logistik. Allerdings gaben nur etwa ein Viertel der Befragten an, dass ihr Unternehmen in diesem Bereich bereits sehr aktiv ist. Mehr als 40 Prozent haben erste, aber noch nicht ausreichende Maßnahmen ergriffen.

eCommerce2

Technologien in der Logistikbranche

Mehr als drei Viertel, der für den Logistik Trend Report befragten Personen sind der Meinung, dass Softwarelösungen bei der Bewältigung der Herausforderungen helfen können. So ist es auch nicht verwunderlich, dass 90 Prozentder Befragten bereits eine Art von Tourenplanungssoftware nutzen. Über die Hälfte von ihnen hat in ein spezielles Tool zur Tourenoptimierung investiert.

Matthias Hormuth, VP Product Management Logistics bei der PTV Group erklärt dazu: „Viele Logistikunternehmen haben erkannt, dass eine Tourenplanungs-software mehr als nur die Optimierung von Routen abdecken muss. Sie wollen, dass sie die Kundenzufriedenheit erhöht, indem sie verlässliche Servicezeitfenster und ETA-Updates in Echtzeit liefert.  Sie erwarten auch, dass die Software die Transportemissionen aufzeigt, da mehr Transparenz gefordert wird.  Und schließlich kann eine Softwarelösung dazu beitragen, Fahrer zu halten und zufrieden zu stellen, da sie die Vorschriften für Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten einhält.”

Logistik Trend Report

Jetzt den ganzen Report lesen und mehr erfahren über den  aktuellen Stand der Logistik und zeigt, wie sich Insider die Zukunft vorstellen.

Über:

Von nachhaltigen Mobilitätsformen wie Radfahren über autonomes Fahren hin zu Road Safety und Strategien für die Letzte Meile: Steffi ist immer auf der Suche nach neuen Stories und fasziniert von der Fülle an spannenden Themen, die unsere Mobilität jeden Tag zu bieten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Name